INSEL news

Es wird einmal...

Search

INSEL Lichtspiele

Der Rhein fließt ins Mittelmeer / Offer Avnon

Sonntag / 14. April 2024 / 18:00 Uhr / Einlass: 17:30 Uhr

INSEL Lichtspiele

Das Ungesagte zeigen

Eine Veranstaltung von Begegnungsstätte Alte Synagoge, Katholisches Bildungswerk Wuppertal/ Solingen/ Remscheid/, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und der INSEL.

Zehn Jahre lebte der 1970 in Haifa geborene Filmemacher Offer Avnon in Köln am Rhein, bevor er wieder nach Israel zurückging. 2021 feierte sein essayistischer Dokumentarfilm "Der Rhein fließt ins Mittelmeer" auf dem "Haifa Film Festival" Premiere und eröffnete im selben Jahr die DOK Leipzig. 2023 kam er in die deutschen Kinos.

Offer Avnon und sein Film "Der Rhein fließt ins Mittelmeer"
Offer Avnon und sein Film "Der Rhein fließt ins Mittelmeer"

„Wie können Landschaften, Orte und Objekte meine 'Erinnerungen' tragen? Vor allem Erinnerungen, die mir biographisch nicht gehören! Was ist außen, was innen? Mit der Kamera war ich nicht am Dokumentieren meiner Umgebung interessiert, sondern am Aufzeichnen der inneren Welt beim Betrachten der äußeren Welt.“ / Avnon, aus einem Interview mit der Badischen Zeitung

10 Jahre widmete Offer Avnon diesem Werk. Er lässt Menschen aus Deutschland, Israel und Polen erzählen, doch der Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Montage von aufgenommenen Bildern und Szenen der Gegenwart, zusammen mit Erzählungen, Erinnerungen, Meinungen und Aussagen. Diese Arbeit diente nicht nur der persönlichen Verarbeitung der vererbten Traumata eines israelisch-polnischen Juden, der nach Deutschland zog und wieder in seine Heimat zurückkehrte, sondern auch, um durch eine audio-visuelle Erfahrung einen Blick in eine Komplexität zu gewährleisten und auf mehreren Ebenen zur Reflektion zu bringen.

Die Interviews werden nicht nur mit Angehörigen der Zeitzeugen-Generation geführt, sondern auch mit den Nachfahren der Menschen, die durch den Nationalsozialismus ihre Eltern, Kinder, Geschwister gewaltsam verloren haben, aber auch ihre Heimaten und ihren Lebenssinn.

Der Blick richtet sich auf die Gegenwart der Geschichte, der Versuch ist, etwas von der Präsenz der Shoah einzufangen. Der Film macht sichtbar, welche Spuren die Katastrophen durch Kriege und Vertreibungen in den Seelen hinterlassen haben. Landschaften, Relikte, stille Szenen machen nachdenklich und erzeugen ein emotionales und sinnliches Erlebnis.

Im Anschluss stellt sich der Regisseur Offer Avnon den Fragen des Filmjournalisten Rüdiger Suchsland und des Publikums.


INSEL Lichtspiele // INSEL / ADA oben

Sonntag // 14. April 2024 / 18:00 Uhr

Offer Avnon und sein Film "Der Rhein fließt ins Mittelmeer"


Eintrittspreis
EUR 9.00 / EUR 6.00 erm. inkl. Gebühren

vorheriger Artikel Rohschnitt Peter Brötzmann
180

Unterstützt und gefördert durch...

FÖRDERER

VORSITZENDE

Torsten Krug, Zara Gayk

Beide sind einzeln vertretungsbefugt und bilden laut § 26 BGB den Vorstand des Vereins.

Christian Koch – Schatzmeister

VORSTAND

Gesa Linnea Hocke, Susanne Volmer, Uta Atzpodien, Hans-Werner Otto, Klaus Harms, Dennis Schlizio

Vereinsregister
Amtsgericht Wuppertal: VR 31130

Finanzamt Wuppertal-Elberfeld: 132/5901/5406

KONTOVERBINDUNG

Stadtsparkasse Wuppertal

IBAN: DE71 3305 0000 0000 5025 26
BIC: WUPSDE33XXX

Konto: 5025 26
BLZ: 33050000

 

INSEL e.V. – Kultur im ADA

 

NEWSLETTER

Melden Sie sich für den INSEL Newsletter an !

Newsletter bestellen

KONTAKT

So nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

POSTANSCHRIFT

INSEL e.V.
Wiesenstr. 6
42105 Wuppertal

IMPRESSUM

Webhosting / Redaktion

Zara Gayk

 

 

Nach oben