INSEL news

Es wird einmal...

Search

INSEL Lichtspiele

Oh Karl

4. Juni 2021 // Essayfilm von Frank N und Charles Petersohn

Der Klimawandel offenbart die Störung des Gleichgewichts zwischen Mensch und Natur. Neu ist diese Erkenntnis des Ungleichgewichts nicht, spätestens mit Beginn der industriellen Revolution begann eine Entwicklung, die geradezu dystopische Züge angenommen hat. Die Welt wurde nur noch missbraucht und ausgebeutet.

Oh Karl // Essayfilm von Frank N und Charles Petersohn
Anklicken – Film Vorschau – Oh Karl

Auch Friedrich Engels war sich schon bewusst, dass die Ressourcen der Welt nur begrenzt sind. Mit „Dialektik der Natur“ widmete er dem Thema ein ganzes Buch. Nur, es fehlte an konsequentem Handeln, und keine der folgenden Generationen agierte angemessener. Immer waren Macht und Profitgier ein größerer Antrieb, bis heute. Und so wurde die Welt, wie sie ist: zu einem Ort, an dem es im weitesten Sinne schlecht um die Dinge bestellt ist.

Der Gegensatz zwischen schöpferischer Natur und destruktiver Kultur, das ist das Thema von Oh Karl. Ein poetischer Essayfilm, der zwischen langen, fast meditativen Einstellungen und wild assoziativ zusammensetzen Sequenzen hin und her springt. Währenddessen hört man einen Engels, der – von Selbstzweifeln zerfressen – über die vergangenen 200 Jahre sinniert.

Der Film will aufwühlen, wir benötigen eine neue Utopie, die Realität hat uns eingeholt... schon viel zu lange.

Im Anschluss an den Film gab es ein Publikumsgespräch mit Yazgülü Zeybek (Fraktionsvorsitzende der Wuppertaler Grünen) und den Initiatoren von Oh Karl, Frank N und Charles Petersohn. Hier sollten Notwendigkeiten und Möglichkeiten diskutiert werden - auch ganz konkret, lokal vor Ort - um den Klimawandel zu stoppen.

 


Bilder von dem Publikumsgespräch im Anschluss an die Filmvorführung

Yazgülü Zeybek // Frank N // Charles Petersohn mit Publikum nach der Aufführung von Oh Karl / Foto: Christian Koch
Yazgülü Zeybek // Frank N // Charles Petersohn mit Publikum nach der Aufführung von Oh Karl / Foto: Christian Koch
hier
Yazgülü Zeybek // Frank N // Charles Petersohn / Foto: Zara GaykYazgülü Zeybek // Frank N // Charles Petersohn im Publikumsgespräch / Foto: Zara Gayk
Yazgülü Zeybek // Frank N / Foto: Zara Gayk
Yazgülü Zeybek // Frank N / Foto: Zara Gayk
Yazgülü Zeybek // Frank N / Foto: Zara Gayk
Yazgülü Zeybek // Frank N / Foto: Zara Gayk

 

nächster Artikel Malou and Dominique
Drucken
2384

CORONA HINWEISE / CORONA HINTS

Der Zutritt zu unseren Veranstaltungen ab einer Inzidenz von 35 ist nur noch vollständig Geimpften, Genesenen oder mit dem Nachweis eines negativen Antigen-Schnelltests (zertifiziert und maximal 48 Stunden alt) möglich. Wir werden weiterhin auf die bewährte 3G Regel setzen, da sich unserer Einschätzung nach das Risiko für eine Covid-19 Neuinfektion nicht wesentlich von dem unterscheidet, was durch die Einlassregel mit den 2G zu erwarten ist. 

Es besteht in unseren Räumen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Wir empfehlen sie auch am Sitzplatz.

Admission to our events above an incidence of 35 is now only possible for fully vaccinated, recovered individuals or with proof of a negative rapid antigen test (certified and no more than 48 hours old). We will continue to rely on the well-established 3G rule, as we do not believe the risk for new Covid-19 infection is significantly different than what can be expected from the 2G admission rule.

It is compulsory to wear a medical mask in our rooms. We also recommend it at the seat.

Ausländische Gäste / Foreign guests

Für die Einreise von Gästen aus dem Ausland gelten Bestimmungen, die immer aktuell beim RKI – Robert Koch Institut – eingesehen werden können. Bei Einreisenden aus Ländern und Gebieten, die als Risikogebiete deklariert wurden, gelten bestimmte Einreiseregelungen, die stets zu befolgen sind. Die Zuwiderhandlung ist mit empfindlichen Geldbußen belegt und gefährdet den Betrieb unseres Veranstaltungsortes.

For the entry of guests from abroad, regulations apply which can always be viewed at thea RKI – Robert Koch Institute. For guests arriving from countries and areas that have been declared as risk areas, certain entry regulations apply and must be followed at all times. Non-compliance is subject to severe fines and jeopardizes the operation of our venue.


Unterstützt und gefördert durch...

FÖRDERER

VORSITZENDE

Torsten Krug, Zara Gayk

Beide sind einzeln vertretungsbefugt und bilden laut § 26 BGB den Vorstand des Vereins.

Christian Koch – Schatzmeister

VORSTAND

Uta Atzpodien, Gesa Linnea Hocke, Silvia Munzón López, Ricardo Viviani, Hans Werner Otto, Luc Bleyen

Vereinsregister
Amtsgericht Wuppertal: VR 3113

Finanzamt Wuppertal-Elberfeld: 132/5901/5406

KONTOVERBINDUNG

Stadtsparkasse Wuppertal

IBAN: DE71 3305 0000 0000 5025 26
BIC: WUPSDE33XXX

Konto: 5025 26
BLZ: 33050000

 

INSEL e.V. – Kultur im ADA

 

NEWSLETTER

Melden Sie sich für den INSEL Newsletter an !

Newsletter bestellen

KONTAKT

So nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

POSTANSCHRIFT

INSEL e.V.
Wiesenstr. 6
42105 Wuppertal

IMPRESSUM

 

Nach oben