INSEL news

Es wird einmal...

Search

INSEL Literatur

Friedrich von Borries - Literatur auf der INSEL

Gastgeber: Torsten Krug & Uta Atzpodien // 17. Juni 2022

Aufzeichnung Friedrich von Borries / Literatur auf der INSEL
Friedrich von Borries / Aufzeichnung der Veranstaltung vom 17. Juni 2022

„Was im Moment als sinnvolles Leben angesehen wird, hat zum Zustand der Zerstörung unserer Natur geführt, den wir jetzt erleben.“ Jüngst im Juli 2021 ist bei Suhrkamp der Roman „Fest der Folgenlosigkeit“ erschienen: Der Architekt, Professor für Designtheorie und kuratorische Praxis Friedrich von Borries stellt inmitten der drängenden Herausforderungen angesichts der Klimakatastrophe den eigenen Lebenswandel in Frage. Seine Protagonisten treten für die Umwelt ein und verzweifeln zugleich an der eigenen Ohnmacht.

Die Geschichte entspinnt sich aus dem Auftrag einer Managerin an einen Kurator, für die „Stiftung Nachhaltigkeit der Deutschen Industrie“ ein Museum für ökologische Kunst zu entwickeln. Sein Vorhaben bringt ihn mit unterschiedlichen Menschen zusammen: einer jungen Künstlerin, die Bäume pflanzt, um daraus Holzkohle für ihre Installationen und Zeichnungen herzustellen – und damit in ihren Kunstwerken C02 aus der Atmosphäre zu binden; er trifft einen radikalen Öko-Aktivisten, der gegen die Kohleindustrie und die Abholzung des Goldbacher Forstes kämpft, einen Flüchtling, der seine Selbstgewissheiten hinterfragt, eine desillusionierte PR-Frau und einen Bergarbeiter, der Sorge um seinen Arbeitsplatz hat. Verzweiflung, Hoffnung, Selbsteingenommenheit, Angst und Gewalt treffen aufeinander. All das kulminiert in einem verschwenderischen Fest.

In dem Scheitern, so Borries, liegt eine Chance zur Reflektion. Hinter vermeintlicher „Nachhaltigkeit“ verbirgt sich allzu oft nur ein Festhalten am Status Quo. Kann die Kategorie der Folgenlosigkeit eine neue Maxime für unser Handeln werden? Damit beschäftigt sich Borries auch in anderen Formaten wie Ausstellungen, Film, einem „Stipendium des Nichtstuns“ und weiteren Aktionen. Literatur auf der INSEL freut sich auf brandaktuelle Literatur und einen Abend, der nicht folgenlos bleiben wird.

vorheriger Artikel Jasmin Schreiber - Literatur auf der INSEL
Drucken
3542

CORONA HINWEISE / CORONA HINTS

Zur Zeit gibt es keine Zutrittseinschränkungen für unsere Veranstaltungen. Wir möchten aber weiterhin um Einhaltung der bekannten Hygieneregeln bitten. Bitte nutzen sie auch selbstverantwortlich eine Atemschutzmaske, um sich nicht selbst und andere zu gefährden.

At the moment there are no access restrictions for our events. However, we would like to continue to ask for compliance with the known hygiene rules. Please also use a respirator mask on your own responsibility to avoid endangering yourself and others.


Unterstützt und gefördert durch...

FÖRDERER

VORSITZENDE

Torsten Krug, Zara Gayk

Beide sind einzeln vertretungsbefugt und bilden laut § 26 BGB den Vorstand des Vereins.

Christian Koch – Schatzmeister

VORSTAND

Uta Atzpodien, Gesa Linnea Hocke, Silvia Munzón López, Ricardo Viviani, Hans Werner Otto, Luc Bleyen

Vereinsregister
Amtsgericht Wuppertal: VR 31130

Finanzamt Wuppertal-Elberfeld: 132/5901/5406

KONTOVERBINDUNG

Stadtsparkasse Wuppertal

IBAN: DE71 3305 0000 0000 5025 26
BIC: WUPSDE33XXX

Konto: 5025 26
BLZ: 33050000

 

INSEL e.V. – Kultur im ADA

 

NEWSLETTER

Melden Sie sich für den INSEL Newsletter an !

Newsletter bestellen

KONTAKT

So nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

POSTANSCHRIFT

INSEL e.V.
Wiesenstr. 6
42105 Wuppertal

IMPRESSUM

 

Nach oben