INSEL news

Es wird einmal...

Search

INSEL Musik

AxMusic Jam Tour

INSEL Jazz

Samstag / 15. April 2023 / 19:30 Uhr

Yuhan Su bei der AxMusic Jam Tour // Foto: Kuo-Heng Huang
Yuhan Su bei der AxMusic Jam Tour // Foto: Kuo-Heng Huang

Yuhan Su / Vibraphon // Axel Fischbacher / Guitar // Moritz Götzen / Bass // Michael Knippschild / Drums

Axel Fischbacher zählt zu den Spitzensolisten der europäischen Szene und erregt mit seinem Gitarrenspiel, aber auch mit seinen Projekten und Produktionen seit Jahrzehnten die Aufmerksamkeit der Jazz-Szene. Die „AxMusic Jam Tour“ greift die Idee einer echten Sessionband auf: Aus renommierten Profimusiker:innen der Szene werden ungewöhnliche, hochkarätige Formationen gebildet, die an Spontanität, Improvisationsfreude und Lebendigkeit so manchen "festen" Besetzungen voraus sind.

Viermal im Jahr stellt Fischbacher eine solche Band für die „AxMusic Jam Tour“ zusammen und schickt sie auf eine kleine Konzertreise, inklusive einem Studiokonzert mit Aufzeichnung. Durch den Mini-Tournee-Charakter ergibt sich gegenüber Einzelkonzerten eine ganz andere Reichweite, was die Besetzungen angeht.

Auf der INSEL schart Axel Fischbacher drei der interessantesten „Youngster“ der aktuellen Szene um sich: Mit Moritz Götzen (Bass) und Michael Knippschild (Drums) spielt eine Rhythm Section der Extraklasse. Beide waren schon während ihres Studiums als begehrte „Sidemen“ in den Bands ihrer Dozent:innen zu hören. Die Vibraphonistin Yuhan Su ist fester Bestandteil der New Yorker Szene.

Eine Veranstaltung von INSEL e.V.

INSEL // Konzert / ADA oben

Samstag // 15. April 2023 / 19:30 Uhr

AxMusic Jam Tour

Yuhan Su / Axel Fischbacher / Moritz Götzen / Michael Knippschild


Eintrittspreis
EUR 12.00 / EUR 8.00 erm.

Tickets bestellen

Axel Fischbacher - Foto: Claudia Fischbacher

Axel Fischbacher // Guitar

Jazzgitarrist Axel Fischbacher, 1956 in Lübeck geboren, zählt schon lange zu den Spitzensolisten der europäischen Szene. Zu Beginn seiner Karriere noch oft als Sideman diverser Rock- und Popkünstler beschäftigt, wendete er sich schnell und exklusiv dem Jazz zu – Fischbacher beherrscht alle Spielarten dieses Genres von Bebop über Jazzrock bis hin zum Blues und verbindet sie zu seinem ganz eigenen, charakteristischen Sound.

Er spielte zahlreiche Tourneen in Europa, Kanada und den USA und tritt auf den meisten namhaften Jazzfestivals auf. Er veröffentlicht elf Alben als Bandleader (aktuelles Projekt: "Bebop Sketches", Axel Fischbacher Trio), wirkt bei über 50 Tonträgeraufnahmen mit und spielt mit zeitgenössischen Jazzgrößen wie Danny Gottlieb, Mark Egan, Adam Nussbaum, Ohad Talmor, Marc Johnson, Michael Urbaniak, Joe Haider, Barney Willen, Steve Grossman, Curt Cress, Stu Goldberg, Hermeto Pascoal und Ronnie Burrage.

Neben dem Fokus auf sein Quintett und Trio sowie vielen Konzerten und Projekten mit namhaften Kollegen ist Axel Fischbacher außerdem Initiator und künstlerischer Leiter der Konzertreihen „Blue Monday“, der „Jazzattack“ (Krefeld), sowie Dozent beim Jazzworkshop Lübeck.

Fischbacher arbeitet abwechselnd in New York, Kanada und vielen Ländern Europas, lebte in Spanien, Österreich, der Schweiz und aktuell in Berlin und Nordrhein-Westfalen.

Axel Fischbacher ist Endorser für Ibanez, Cast Amps und DR Strings.

Yuhan Su - Foto: Kuo-Heng Huang

Yuhan Su // Vibraphon

Die in New York lebende taiwanesische Vibraphonistin Yuhan Su wurde kürzlich für den DownBeat Critics Poll in der Kategorie "Rising Star" für Vibraphon nominiert und lebt in den USA, seit sie 2008 nach Boston zog, um in Berklee zu studieren. Yuhans drei Alben, die sie als Leader veröffentlicht hat, darunter City Animals (2018, Sunnyside Record), A Room of One's Own (2015, Inner Circle Music) und Flying Alone (2012, Inner Circle Music), haben breite Anerkennung und zahlreiche Musikpreise und Nominierungen erhalten, darunter "Best Jazz Album of the Year", „Best New Artist", „Best Jazz Single", „Best Instrumentalist Award" des Golden Indie Music Award und „Best Performance Album of the year", „Best Composer Award" des Golden Melody Award in Taiwan und „Best Release of the Year" von All about Jazz und Downbeat.

Yuhan hat ihr Projekt geleitet und ist in der ganzen Welt auf Tournee gegangen, darunter Spanien, Deutschland, Frankreich, Österreich, Ungarn, Belgien, Japan, Taiwan, China und Singapur. Außerdem trat sie mit verschiedenen Projekten in New York auf, darunter Brian Krock's Big Heart Machine, Miho Hazama's M_Unit, Kyle Saulnier's Awakening Orchestra, Greg Osby's Sextet, Amir Elsaffar's Rivers of Sounds, Jason Yeager's Septet und andere.

Yuhan ist auch eine gefeierte Künstlerin bei Alternate Mode (MalletKat) und Resta Jay Percussions.

Moritz Götzen - Foto: Franziska Götzen

Moritz Götzen // Kontrabass

Die ersten musikalischen Gehversuche des Kontrabassisten Moritz Götzen lassen sich eher als jazz-fern bezeichnen. Nachdem ihn Bands wie Nirvana, die Red Hot Chili Peppers und Rage Against The Machine im Alter von 15 Jahren zum E Bassspielen inspiriert hatten, spielte er bald in mehreren lokalen Rock- und Punkbands seiner Heimatstadt Mülheim an der Ruhr. Gitarren- und Klavierunterricht weckten das Interesse für Improvisation und schließlich den Jazz, welches er in der Bottroper Bebot-Bigband weiter vertiefen konnte. Der Hauptbassist dieser Band verkaufte ihm auch seinen ersten Kontrabass, den er allerdings zunächst nur als Hobby betrachtete.

Während eines Jungstudiums an der Artez Hoogeschool voor de Kunsten in Enschede (NL), eigentlich mit dem Schwerpunkt E Bass, schlug ihm sein damaliger Lehrer Ruud Ouwehand vor, den Kontrabass zu seinem Hauptinstrument zu machen. Überzeugt begann er ein Jahr später sein Studium an selbiger Schule mit dem Hauptfach Jazz-Kontrabass. Zusätzlichen erhielt er klassischen Unterricht von Wilton Jongmans. Nach 2 Jahren wechselte er an die Folkwang Universität der Künste, wo er bei Lehrern wie Robert Landfermann, Ryan Carniaux, Matthias Nadolny, Uli Beckerhoff und Stefan Rademacher sein Bachelorstudium abschloss.

Nach einem kurzen Abstecher nach Amsterdam, wo er im Masterprogramm der Asterdamse Hoogeschool voor de KunstenUnterricht von Ernst Glerum und Frans van der Hoeven erhielt, lebt er nun wieder in Essen. Heute ist Götzen fester Bestandteil der Jazzszene des Ruhrgebiets und darüber hinaus.

Er war und ist Sideman in zahlreichen Formationen unterschiedlichster Stilrichtungen von traditionellem Swing bis Avandtgarde. So auch im Uli Beckerhoff Quartett, mit dem er zahlreiche Tonträger einspielte. Götzen gewann mit der Band „Elements of Tomorrow“ 2015 den Förderpreis der Hochschule für Musik Saar und war mit seiner eigenen Band „Der verkaterte Stiefel“ 2014 für den Folkwang Jazzpreis nominiert. Er lernte auf Workshops und Masterclasses in Siena und Trier von Musikern wie Drew Gress, Ben Street, John Taylor, Kenny Werner, Larry Grenadier, Jeff Ballard, Karel Boehlee, Ack van Rooyen, Ambrose Akinmusire, Lionel Loueke und Matt Penman.

Konzerttouren führten ihn über Deutschland hinaus in den Libanon und die Niederlande, aber auch nach Italien, Frankreich und Polen. Außerdem war er als Theatermusiker und musikalischer Leiter an den Stadttheatern in Neuss und Oberhausen an mehreren Bühnenproduktionen beteiligt und wirkt als Arrangeur und Produzent am Soloprogramm der niederländischen Künstlerin Nina de la Parra mit. Mit der Poetin und Performerin Silvana Mammone erforscht er seit 2017 die Grenzbereiche zwischen Sprache und Musik in dem experimentellen Duo „Liminal Keys“.

 

Michael Knippschild - Foto: Claudia Fischbacher

Michael Knippschild // Drums

Michael Knippschild (*1993) bekommt Schlagzeugunterricht seit seinem sechsten Lebensjahr. Nach dem Abitur beginnt er 2011 ein einjähriges Vollzeitstudium am Drummers Institute in Düsseldorf, welches er mit Auszeichnung beendet. In der folgenden Zeit erhält er Unterricht von Drori Mondlak, Omer Klein, Etienne Nillesen und anderen. Seit 2013 studiert er Jazz-Schlagzeug an der Folkwang Universität in Essen.

Wegen seines unaufdringlichen Spiels ist er ein gefragter Sideman, der in einer großen Palette unterschiedlicher Stilistiken Erfahrungen gesammelt hat. Er spielt unter anderem in den Bands: Das Gestrüpp, Jan Alexander Trio und Rønee.

1106

Unterstützt und gefördert durch...

FÖRDERER

VORSITZENDE

Torsten Krug, Zara Gayk

Beide sind einzeln vertretungsbefugt und bilden laut § 26 BGB den Vorstand des Vereins.

Christian Koch – Schatzmeister

VORSTAND

Gesa Linnea Hocke, Susanne Volmer, Uta Atzpodien, Hans-Werner Otto, Klaus Harms, Dennis Schlizio

Vereinsregister
Amtsgericht Wuppertal: VR 31130

Finanzamt Wuppertal-Elberfeld: 132/5901/5406

KONTOVERBINDUNG

Stadtsparkasse Wuppertal

IBAN: DE71 3305 0000 0000 5025 26
BIC: WUPSDE33XXX

Konto: 5025 26
BLZ: 33050000

 

INSEL

 

NEWSLETTER

Melden Sie sich für den INSEL Newsletter an !

Newsletter bestellen

KONTAKT

So nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

POSTANSCHRIFT

INSEL e.V.
Wiesenstr. 6
42105 Wuppertal

IMPRESSUM

Webhosting / Redaktion

Zara Gayk

 

 

Nach oben