INSEL news

Es wird einmal...

Search

INSEL Musik

Harms & Rausch

Die Kunst des Übergangs // Lesung und Konzert

Samstag // 8. Oktober 2022 / 19:30 Uhr

Klaus Harms & Dietrich Rauschtenberger
Klaus Harms & Dietrich Rauschtenberger / v.l.

Dietrich Rauschtenberger // Sopransaxofon / Schlagzeug / Texte
Klaus Harms // Kontrabass / E-Gitarre / Samples / Komposition

„Alles, was ich habe, um eine Geschichte zu erzählen, sind Gedankenfetzen, die ich von dem großen Tuch abgerissen habe, aus dem die Welt gewebt ist. Ich habe daraus dem Kaiser kein neues Kleid geschneidert, sondern sie in Worte verwandelt. Das Gewicht meiner Gedanken ist gleich ihrer Masse mal dem Quadrat der Lichtgeschwindigkeit. Das ist alles, was Sie wissen müssen, um die Tyrannei des gesunden Menschenverstandes und den Terror der Denkmuster zu überwinden. Folgen Sie den Spuren der Buchstaben, dann wird es Ihnen gelingen, nirgends anzukommen. Wer nun aber glaubt, dass es hier darum geht, für den Kunstleistungsschein aus den Scherben eines Bahnhofsklos ein Mosaik zu basteln, der hat sich geirrt.“

Dietrich Rauschtenberger


Klaus Harms ist ein Kind der Wuppertaler Nordstadt. Frühe musikalische Einflüsse durch die Beatszene im Tal. Schülerband, Studentenband. Studium der Theologie, Pädagogik und Psychologie. Es folgt der Wechsel von der Gitarre zum Kontrabass. Prägende Erfahrungen mit Heinz Thor, Peter Kowald, dem er bis zu dessen Tod verbunden war, Haro Eller.

Nach einigen Jahren Jazz und Klezmer die Hinwendung zur Weltmusik und schließlich zur freien Improvisation. Die richtungweisende Begegnung mit Markus Stockhausen öffnet die Tür zur intuitiven Musik, der sich Klaus Harms seitdem widmet. Instrumente: Kontrabass, Gitarre, Daxophon, Gongs.

Dietrich Rauschtenberger begann in den 50er Jahren Schlagzeug zu spielen, zuerst in Show- und Jazzkapellen in Schwelm und Wuppertal. 1960 gründete er Peter Brötzmann und Peter Kowald ein Trio, das als eine der ersten Gruppen in Europa dem Freejazz spielte. Frei improvisierten Jazz spielt er auch mit Eugen Egner und Dietmar Wehr im Trio Gorilla Moon und dem Wuppertaler Improvisations-Orchester.

Parallel zur Musik hat Rauschtenberger Kurzgeschichten und Romane geschrieben und Musik-und-Text-Programme vorgestellt. Sein Theater-Solo „Die Kunst ein Schlagzeug aufzubauen“ spielte er von 2002 bis 2012. Als Musiker oder Darsteller war er in verschiedenen Theaterinszenierungen zu hören und zu sehen.

Drucken
326

Text/HTML

 

INSEL | Kultur im ADA
INSEL | Kultur im ADA

CORONA HINWEISE / CORONA HINTS

Zur Zeit gibt es keine Zutrittseinschränkungen für unsere Veranstaltungen. Wir möchten aber weiterhin um Einhaltung der bekannten Hygieneregeln bitten. Bitte nutzen sie auch selbstverantwortlich eine Atemschutzmaske, um sich nicht selbst und andere zu gefährden.

At the moment there are no access restrictions for our events. However, we would like to continue to ask for compliance with the known hygiene rules. Please also use a respirator mask on your own responsibility to avoid endangering yourself and others.


Unterstützt und gefördert durch...

FÖRDERER

VORSITZENDE

Torsten Krug, Zara Gayk

Beide sind einzeln vertretungsbefugt und bilden laut § 26 BGB den Vorstand des Vereins.

Christian Koch – Schatzmeister

VORSTAND

Uta Atzpodien, Gesa Linnea Hocke, Silvia Munzón López, Ricardo Viviani, Hans Werner Otto, Luc Bleyen

Vereinsregister
Amtsgericht Wuppertal: VR 31130

Finanzamt Wuppertal-Elberfeld: 132/5901/5406

KONTOVERBINDUNG

Stadtsparkasse Wuppertal

IBAN: DE71 3305 0000 0000 5025 26
BIC: WUPSDE33XXX

Konto: 5025 26
BLZ: 33050000

 

INSEL e.V. – Kultur im ADA

 

NEWSLETTER

Melden Sie sich für den INSEL Newsletter an !

Newsletter bestellen

KONTAKT

So nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

POSTANSCHRIFT

INSEL e.V.
Wiesenstr. 6
42105 Wuppertal

IMPRESSUM

 

Nach oben