INSEL news

Es wird einmal...

Search

INSEL Musik

Multiphonic Quartett + Gäste

INSEL Konzert // Von Romantik bis Filmmusik

Sonntag // 9. Oktober 2022 / 18:00 Uhr

Multiphonic Quartett
Luca Winkmann / Baritonsaxophon //  Katrin Ticheloven / Tenorsaxophon // Silas Kurth / Sopransaxophon // Olivia Nosseck / Altsaxophon // v.l.

Das seit 2007 mehrfach preisgekrönte und international erfolgreiche Multiphonic Saxophonquartett, zuletzt zu Gast in der Kölner Philharmonie, nimmt Sie mit auf eine musikalische Entdeckungsreise zwischen malerischer Filmmusik von John Williams und sinnlichen Klangwelten von Astor Piazzolla.

Unterstützt werden sie dabei von zwei Freunden: den beiden international rennomierten Musikern Max Philip Klüser // Klavier und Josef Treutlein // Multipercussion / Marimba.

Diese werden sich jeweils solistisch vorstellen und dann auch im Ensemble mit dem Multiphonic Quartett mit eigens für diese Besetzung arrangierten Stücken das Publikum verzaubern.
Aufgrund ihres viel gelobten „sensiblen, weichen Tons" und ihrem seit Jahren trainierten „temperamentvollen Gestaltungsweisen" gelingt es dem jungen Multiphonic Quartett, selbst die feinfühlige Minimalmusik von Philip Glass mitreißend zu interpretieren.

Multiphonic schafft es, nicht zuletzt dank ihrer „überzeugenden Fähigkeit, zu einem Gesamtklang zu verschmelzen", diese verschiedenen Klangwelten von Romantik bis Hollywood wie selbstverständlich aufeinander treffen zu lassen. Fühlen sie sich herzlich eingeladen, dieses Ausnahmeensemble auf ihrer Reise durch die Musik und die vielseitige Darbietung des klassischen Saxophons zu begleiten.



Dieses Konzert ist gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Landesmusikrat NRW

Das Multiphonic Quartett wurde 2007 gegründet. Seither gewann es zahlreiche erste Preise auf Wettbewerben im In- und Ausland. Der Name „Multiphonic" leitet sich von einer besonderen Spieltechnik ab und steht für die vielfältigen gestalterischen und stilübergreifenden Möglichkeiten, welche die Besetzung mit den vier unterschiedlichen Saxophonen bietet. Mit ihrer dynamischen und temperamentvollen Art zu musizieren begeistern die vier Saxophonist*innen ihr internationales Publikum.

Gegründet wurde das Quartett in der Musikschule Krefeld und erhielt dort seine ersten und grundlegenden Impulse durch den ungarischen Klarinettisten und Saxophonisten Laszlo Dömötör, der bis heute eine wichtige musikalische Bezugsperson darstellt. Das Quartett entwickelte sich über die Jahre von jungen Musikschülern zu professionellen Musikern weiter und zeichnet sich durch sein jahrelanges Zusammenspiel aus.

Silas Kurth, Olivia Nosseck, Katrin Ticheloven und Luca Winkmann absolvierten ihre künstlerische Ausbildung an der Robert-Schumann Hochschule Düsseldorf bei Andreas und Martin Hilner sowie an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Daniel Gauthier. Darüber hinaus erhielt das Quartett weitere Impulse bei Internationalen Meisterkursen mit namhaften Dozenten wie Arno Bornkamp (Amsterdam), Vincent David (Paris), Jan Schulte-Bunert (Berlin), Lutz Koppetsch (Würzburg/Köln), sowie Daniel Gauthier (Köln).

Im November 2018 und 2019 gewann das Multiphonic Quartett zweimal in Folge den renommierten Sieghardt-Rometsch-Wettbewerb und wurde daraufhin in einer eigenen Sendung und einem Live-Konzert im WDR 3 vorgestellt. Seit 2020 ist das Multiphonic Quartett Stipendiat der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung.

Max Philip Klüser

Der Pianist Max Philip Klüser wurde 1994 in Siegen geboren. Nach einem Jungstudium in den Fächern Trompete und Klavier an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf wandte er sich erst mit zwanzig ausschließlich dem Klavier zu. Diese Entscheidung wurde bereits durch eine Vielzahl an Erfolgen bestätigt, mittlerweile ist er international als Pianist gefragt. Auftritte führten ihn u.a. zum Düsseldorf Festival, in den Robert-Schumann-Saal Düsseldorf, die Arlberg1800 Concert Hall und das Salzburger Solitär. Neben seiner solistischen Tätigkeit ist Klüser begeisterter Kammermusiker. Zu seinen Partnern zählten beispielsweise Albena Danailowa (Konzertmeisterin der Wiener Philharmoniker) und Diyang Mei (1. Preisträger ARD-Wettbewerb, Viola) beim Allegra Festival 2022 sowie das Klangkollektiv Düsseldorf.

Seit 2022 studiert er am Mozarteum Salzburg im Aufbaustudium Klavier in der renommierten Klasse von Jacques Rouvier, bei dem er 2021 seinen Solisten-Master abschloss. Obwohl selbst noch Student, erhielt er 2019 einen Lehrauftrag an der Musikhochschule Düsseldorf. Max Philip Klüser ist Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Josef Treutlein

Der Schlagzeuger Josef Treutlein, 1996 in Bamberg geboren, studierte bei Prof. Marta Klimasara an der HMDK Stuttgart. Als Multipercussionist umfasst sein Repertoire alle nur spielbaren Schlaginstrumente. Früh zeichnete sich seine musikalische Zukunft ab, als er mit zwölf den 1. Preis beim Internationalen Marimba-Wettbewerb Nürnberg gewann. Bald darauf wurde er Mitglied im Bundesjugendorchester und später in der Jungen Deutschen Philharmonie, mit denen ihn Konzerttourneen nach Asien, Südamerika und quer durch Europa auf die großen Weltbühnen führten.

Er absolvierte ein Akademie-Stipendium beim renommierten Gürzenich-Orchester Köln, wo er durch die Zusammenarbeit mit namhaften Dirigenten und Solisten geprägt wurde. Als Schlagzeug-Solist war er zu Gast bei den Hofer Symphonikern, dem Bamberger Kammerorchester sowie den Würzburger Philharmonikern.

PROGRAMM


Max Philip Klüser – Klavier

  • Sergej Rachmaninoff – Wohin? Aus „Die schöne Müllerin“ von Franz Schubert
  • Leopold Godowsky – An Mignon / Franz Schubert
  • Franz Liszt – Widmung / Robert Schumann

Josef Treutlein – Schlagzeug / Marimba

  • Keiko Abe – Marimba d'amore
  • Alexej Gerassimez – Cosoni

Multiphonic Quartett
Silas Kurth / Sopransaxophon // Olivia Nosseck / Altsaxophon // Katrin Ticheloven / Tenorsaxophon // Luca Winkmann / Baritonsaxophon

  • Astor Piazzolla – Adios Nonino
  • Philip Glass – Mishima / Closing
  • Michael Nyman – Songs for Tony


PAUSE

Multiphonic + Klavier + Drums

  • Arturo Marquez – Danzon No. 2

Multiphonic + Klavier

  • Pedro Itturalde – Memorias

Multiphonic + Klavier + Drums

  • AJohn Williams – Far and Away Suite
Drucken
276

Text/HTML

 

INSEL | Kultur im ADA
INSEL | Kultur im ADA

CORONA HINWEISE / CORONA HINTS

Zur Zeit gibt es keine Zutrittseinschränkungen für unsere Veranstaltungen. Wir möchten aber weiterhin um Einhaltung der bekannten Hygieneregeln bitten. Bitte nutzen sie auch selbstverantwortlich eine Atemschutzmaske, um sich nicht selbst und andere zu gefährden.

At the moment there are no access restrictions for our events. However, we would like to continue to ask for compliance with the known hygiene rules. Please also use a respirator mask on your own responsibility to avoid endangering yourself and others.


Unterstützt und gefördert durch...

FÖRDERER

VORSITZENDE

Torsten Krug, Zara Gayk

Beide sind einzeln vertretungsbefugt und bilden laut § 26 BGB den Vorstand des Vereins.

Christian Koch – Schatzmeister

VORSTAND

Uta Atzpodien, Gesa Linnea Hocke, Silvia Munzón López, Ricardo Viviani, Hans Werner Otto, Luc Bleyen

Vereinsregister
Amtsgericht Wuppertal: VR 31130

Finanzamt Wuppertal-Elberfeld: 132/5901/5406

KONTOVERBINDUNG

Stadtsparkasse Wuppertal

IBAN: DE71 3305 0000 0000 5025 26
BIC: WUPSDE33XXX

Konto: 5025 26
BLZ: 33050000

 

INSEL e.V. – Kultur im ADA

 

NEWSLETTER

Melden Sie sich für den INSEL Newsletter an !

Newsletter bestellen

KONTAKT

So nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

POSTANSCHRIFT

INSEL e.V.
Wiesenstr. 6
42105 Wuppertal

IMPRESSUM

 

Nach oben